Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken und handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken und handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

06 Juni 2014

EZB Entscheidung: Negative Zinsen anstatt Technologiepolitik und BGE

Gestern hat die EZB entschieden, das Banken für das Aufbewahren von Geld bei ihr eine Gebühr bezahlen müssen. Es wird in diesem Zusammenhang von negativen Zinsen gesprochen. Die EZB sagt, sie wollen Banken motivieren, mehr Geld an die Wirtschaft zu verleihen. Aber das ist ein wenig zu kurz gegriffen. Wie ist denn die Ausgangslage. In einer arbeitsteiligen Gesellschaft tauschen die Menschen Güter und Dienstleistungen aus, und verbessern so Ihren Lebensstandart, weil sich die Menschen auf die Dinge konzentrieren können, die Sie am besten können. In einer Arbeitsteiligen Gesellschaft gibt es aber Situationen, in denen Menschen einen Überschuss produzieren oder bedarf an Güter- und Dienstleistungen haben.

Beispielsweise das Alter, insbesondere dann wenn die betroffenen Menschen keine Kinder haben, sind Menschen essentiell darauf Angewiesen das sie in der Zukunft mehr Güter und Dienstleistungen beziehen können als Sie erzeugen. In der blühte ihre Lebens sind die Menschen in Allgemeinen in der Lage einen Überschuss zu Produzieren, so sich die Frage stellt, wie man Arbeitskraft in die Zukunft transportiert. Eine Möglichkeit dafür ist, das man haltbare und kompakte Güter erwirbt die man gut vor Diebstahl schützen kann. Beispielsweise Edle oder seltene Metalle wie Gold, Platin, Silber, Rohdium, ... . Diese Menschen nenne ich im folgenden Sparer.


Auf der anderen Seite gibt es immer wieder Menschen, die eine Idee haben, wie man sich das Leben einfacher machen kann. Um diese Idee umzusetzen haben sie einen erhöhten Bedarf an Gütern und Dienstleistungen. Später haben Sie aber, weil sie sich das Leben einfacher gemacht haben, mehr Zeit um nützliche Güter und Dienstleistungen zu erzeugen. Diese Personen werde ich in dem Artikel Investor nennen.


Wenn eine Person die als Investor auftreten will keinen Handelspartner findet, dann bleibt ihr nur in Rohstoffe auf ein Ziel hin zu Sparen, um dann mit den Rohstoffen sein Defizit während der Investitionsphase zu decken. Da aber der Bedarf und der Nutzen an Kompakten Rohstoffen begrenzt ist und man Gold & Co auch nicht essen kann, sind Menschen essenziell darauf Angewiesen, Arbeitskraft durch die Zeit handeln zu können. Die geläufige Form, wie Menschen das Machen ist das verleihen von Geld, mit dem Sie ihre Handelsbilanz beschreiben.


Aber diese Form der Darstellung ist Irreführend. Sie Stammt noch aus der Zeit, als Geld durch Rohstoffen, namentlich Gold und Silber, repräsentiert wurde. Dadurch hatte das Geld einen Wert an sich. Implizit stammt aus der Zeit die Annahme, das der Sparer derjenige der für den Deal zu entlohnen ist, also in der Zukunft mehr zurückerhält als er anfangs beigesteuert hat. Diese Obulus nennt man Zins. Diese Zeiten sind lange vorbei, unser Geld von Heute ist nicht Mehr und nicht Weniger als eine Maßeinheit für den Wert einer Sache. Demzufolge ist es sehr viel sinnvoller einen Ausgleichen von Arbeitskraft durch einen Gutschein für Arbeitskraft in der Zukunft zu repräsentieren, mit einem Wertpapier.


Wertpapiere können also Ersatz für Gold, Platin, Silber und Co für einen Transport in die Zukunft betrachtet werden. Aber die Sache hat einen Hacken: Die Überlegungen eines Menschen können falsch sein, so das er nicht den erhofften Nutzen in der Zukunft erwirtschaften kann. Dann kommt es zu einem Kreditausfall. Aus diesem Grund hat man die Banken zwischen Sparer und Investor, die über einen Zinsgewinn eine gewisse Verlustquote ausgleichen können.

Es können aber auch systematische Fehler bei der Einschätzung welche Zukunftspläne funktionieren können. Dann hilft auch nicht das Konzept der Bank, weil sich zu viele Ausfälle ereignen. Im Zuge der amerikanischen Immobilienkrise 2008 ist die Großbank Leeman Brothers pleite gegangen, und der darauf folgende Vertrauensverlust der Sparer brachte mehr oder weniger das gesamte Finanzsystem in Schieflage. Auf der einen Seite suchen nach wie vor viele Private und Institutionelle Sparer, wie zum Beispiel Lebensversicherer, Hände ringend nach ertragreichen Anlagen. Auf der anderen Seite suchen machen Investoren, insbesondere Staatliche Investoren in Südeuropa nach neuen Sparen. Das liegt daran, das staatliche Schulden sich nicht auf ein Konkretes Projekt beziehen, dessen Nutzen man bewerten könnte, sondern auf einen riesigen Pool eines Staates, bei dem nicht so klar ist inwieweit er in Zukunft leistungsfähig sein würde.

Aus diesem Grund gibt es jetzt verschärfte Stabilitätskriterien für Staaten mit der Auflage an die Staaten, ihre Schulden zu begrenzen oder herunterzufahren. So hat sich Deutschlands Regierung vorgenommen, ab 2015 keinen neuen regelmäßigen Schulden zu machen. Deutsche Staatsanleihen hatte in der Vergangenheit schon einen Zinssatz sehr nahe bei Null. An dieser Steller wird deutlich, das der Transport einer Arbeitsleistung in die Zukunft auch eine Dienstleistung sein kann.


Wenn sich das Angebot an Investoren weiter verringert, wird sich der Anlagenotstand noch weiter verschärfen, so das unter Umständen mit einem weiteren fallenden Zinssatz in Richtung kleiner Werte. Der Effektive Zinssatz ist der Zins den der Sparer erhält und der allgemeinen Verschiebung des Wert der Maßeinheit Geld, die im Falle einer Geldentwertung Inflation und im Fallen einer Warenentwertung Deflation genannt wird. Dieser Effektivzins ist bei dem in Deutschland sehr beliebten Sparbuch seit geraumer Zeit negativ.

Damit das nicht passiert, muss es eine Ausreichende Nachfrage nach Krediten geben -- aber solche, die einen substanziellen Wert in der Zukunft erzeugen. Das ist aber nur mit grundsätzlichen neuen Technologien möglich, die den Weg zu neuen Waren und Dienstleistungen ebnen, die nicht nur ein graduellen Fortschritt darstellen, sondern eben einen Quantensprung. Solche Technologien waren die Einführung der Druckerpresse, der Dampfmaschine, der Eisenbahn, der Elektrizität, der Funkverbindungen, der Automobile, des Flugzeug, der Computer und des Internet um mal die epischen Entwicklungen der jüngeren Vergangenheit zu nennen. Insofern sind Ideen wie eine Weltraumaufzug der Missionen in die Tiefe des Weltraums extrem vereinfachen würde nicht so völlig Abwegig wie es auf den ersten Hinhören kling. Im Weltraum gibt es Rohstoffe, die auf der Erde schlecht oder gar nicht zu finden sind. Langfristig winken auch neuer Lebensraum, z.B. auf dem Mars.

Allerdings gibt es wichtigere und nahe liegendere Fragen die technisch zu lösen sind. Da ist zum einen die Energiewende. Wir hatten eine blühende Industrie zur Installation von dezentraler erneuerbarer Energie Erzeugung, die von Günter Gabriel gnadenlos platt gemacht hat. Die Solar Installateure in meiner Umgebung sind alle Pleite. Das sind alles Investitionen die geplatzt sind, und das, obwohl Sie wegen des Treibhaus Effekt dringend gebraucht wird. Das Problem: Der Strom wird zu Teuer, weil es die Politik versäumt hat, rechtzeitig auch geeignete Rahmenbedingungen für die effektive Speicherung von Strom zu Sorgen.



Verwandtes Probleme ist die Ausstattung der Straße mit einem Mechanismus, welcher es gestattet ein Elektroauto während der Fahrt aus dem Stromnetz aufzuladen, um das chronische Reichweitenprobleme der Elektrofahrzeuge zu beseitigen. Das ist Wichtig, damit die Batterien nicht zu groß sein müssen, was den Preis treibt. Damit stünden dann für viele Menschen sinnvolle Investitionen an. Ich fahre mein Auto jetzt über 25 Jahre. Noch mal ein Auto mit Verbrennungsmotor für die nächsten 25 Jahre anschaffen? Das erscheint mir persönlich nicht Sinnvoll - zumal in ein paar Jahren das selbst fahrende Autonomobil serienreif sein wird. Aber ob unsere Technikbürokraten das Problem der Zulassung zum Straßenverkehr in den Griff bekommen werden. Anstalten gibt es jedenfalls keine, im Gegensatz zu den USA. Es wäre Sinnvoll, wenn die EZB den Regierungen ihr Versagen vorhalten würde!

Da ohnehin ein Überangebot an Sparern vorliegt, scheint es auch nicht wirklich sinnvoll, die Märkte mit weiteren Krediten zu Fluten, wie das die EZB zur Zeit macht. Da die Wertschöpfung sehr punktuell Auftritt, ist damit kaum eine Deflation u verhindern, weil das offizielle Maß für Inflation/Deflation die Lebenshaltungskosten sind. Da die Bevölkerung in großen Teilen unter enormen finanziellen Druck steht, werden Sie diesen im Wege des Internetpreisvergleich auch auf Anbieter dieser Güter in voller Härte weitergeben.

Quelle: www.Tagesgeld.info (nicht mehr online)
Würde die EZB das Geldmengenwachstum nicht im Wege von geschenkten Krediten welche den Banken in den Rachen geworfen werden, wovon über die Aktienkursentwicklung erst mal der Vermögende Teil der Bevölkerung profitiert, sondern als BGE an die Bevölkerung der Eurostaaten ausschütten, so würden die Zinsen bei weiten nicht so leiden. Der Druck auf die Preise würde entlastet werden, ebenso die Staatshaushalte, weil die Sozialleistungen auch auf dieses Einkommen angerechnet würde. Zur Zeit würde das Geldmengenwachstum zu einer Ausschüttung von circa 50€ Pro Monat und Bürger des Euroraum führen. Alle Macht geht vom Volk aus ... warum dann nicht auch das Geld, das sehr viel mit Macht zu tun hat. In der Anfangsphase der DM während der Währungsreform gab es im übrigen schon mal ein BGE zum Aufbau der im Umlauf befindlichen Geldmenge.